SO sieht ein DPF nach 200tkm mit MATHY-DPF aus

Angeblich wäre mein Partikelfilter defekt

Name: Olaf B. aus Kassel
Fahrzeug: Mercedes E-Klasse 220 CDI
Produkt: MATHY DPF-Kur

Von nun an wird das Auto nicht mehr ohne MATHY gefahren.

Im Februar 2017 kamen die ersten Probleme auf in Form von Fehlermeldung der Motorsteuerung. Werkstatt-Diagnose: Der DPF habe sich von selbst innen zerstört. Kosten ca 1.500€.

Durch einen langjährigen MATHY-Kunden wurde ich aufmerksam auf die Produkte und wurde bei einem Anruf sehr gut beraten. Ich bestellte die DPF-Kur, welche am 4.3.2017 bei KM 115.743 erstmals angewandt wurde. Erfolgreich !

Die 2. Kur fand statt am 22.3.2019, KM 167.428, ebenfalls erfolgreich! Und die 3. Kur habe ich am 10.6.2020 bei KM 201.600 gemacht. Die AU vom 16.3.20 war zuvor bei KM 196.028 top und wurde bestanden. Also bei relativ "vollem" DPF.

Während dieser 3. Kur war die Motorsteuerungsleuchte jedoch weniger häufig aus, und zum Schluß war diese dauerhaft an, was uns veranlasste die Fachwerkstatt zur Überprüfung aufzusuchen. Dort wurde der Druckdifferenzsensor als defekt diagnostiziert. Nach Austausch war der Fehler nur noch bis zur Löschung hinterlegt. Danach keine Anzeichen eines Leistungsverlustes oder erhöhter Verbrauch.

Dank der Endoskopie und der Prüfung durch einen Fachmann wurde der DPF als absolut „neuwertig“ befunden und verrichtet trotz angeblichem Defekt seinen Dienst nach wie vor bestens. Top!

Viele Grüße,
Olaf B. aus Kassel

Downloads

Verwendete Produkte

Weitere Erfahrungsberichte

Von A wie Auto bis zu Z wie Z-Antrieb ist alles dabei. 

Erfahrungsbericht MATHY-AGR im Nissan Quashqai 2010 2,0 l Diesel
Verbrauch geht runter, keinerlei Probleme mehr mit…

Verbrauch geht runter, keinerlei Probleme mehr mit Notlaufprogramm, sehr Laufruhig, Durchzug ist konstanter.

Stefan S. aus Mönchengladbach
weiter lesen
Wir fuhren knapp 1000 km mit ca 2.2 Tonnen Anhängelast…

Wir fuhren knapp 1000 km mit ca 2.2 Tonnen Anhängelast und die Schaltvorgänge waren spürbar geschmeidiger

Andreas S. aus Melsungen
weiter lesen