MATHY macht also auch die Beifahrerinnen froh!

Dank MATHY bestehen diese Probleme seit Mai 2005 nicht mehr. Ich überstehe locker jeden Stau und kann Radio in gemäßigter Lautstärke hören. Manchmal muss ich mich vergewissern, ob der Motor überhaupt läuft.

Fahrzeug: BMW 3-er Coupé E36
Produkte: MATHY-M, MATHY-T, MATHY-F

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

zunächst einen herzlichen Gruß aus Wilhelmshaven!

Zur Sache: Ich fahre ein BMW-Coupe, Benziner, 6-Zylinder, Baujahr 1993

Den Wagen habe ich 1995 mit 66.000 übernommen und war mit dem Wagen überhaupt nicht zufrieden.Der Motor war laut, ruckelte und schüttelte. Das Getriebe knirschte mitunter nach langer Fahrt beim Einlegen des 1. Ganges.Er ließ sich fast gar nicht einlegen oder nur, wenn ich viel Gas gab.Dazu gab es schlagende Geräusche. Wie Metall auf Metall.Da ich den Wagen als Kompensation gegen Schulden übernommen hatte, blieb mir nicht anderes übrig, als ihn trotzdem weiter zu fahren. Mitte Mai 2005 ( 131.000 km) bin ich auf Mathy gestoßen und habe den Empfehlungen folgend, Motor, Schalt- und Achsgetriebe mit Mathy versorgt. Auch dem Benzin füge ich dann und wann das entsprechende Additiv zu.Heute, mit fast 160.000 km möchte ich den Wagen nicht mehr missen. Der Motor läuft rund wie eine Nähmaschine und die Geräusche beim Kuppeln, das Knirschen und Schlagen gehören der Vergangenheit an. Der Verbrauch liegt je nach Fahrt zwischen 8 und 10 Litern.Die 66.000 km, die der Wagen gefahren hatte, bevor ich ihn im Mai 1995 übernahm, sind von Juni 1993 bis Mai 1995 in Dresden und um zusammengefahren worden.Noch heute stellen sich bei mir die Nackenhaare hoch, wenn ich an die damaligen, dortigen Straßenverhältnisse denke. Und auf diesen Straßen sind die 66.000 km in knapp zwei Jahren zusammengeschrubbt worden.Die Stauffenbergstraße in Dresden, obgleich mehrfach instand gesetzt, lässt noch heute ahnen, wie es damals ausgesehen haben könnte. Alle Straßen damals. Überall. Grausam.Dazu kam auch noch ein (mir verschwiegener) kapitaler Auffahrunfall. In dessen Folge der Motorträger gerichtet werden musste. Daher wohl auch die Schäden.Ich habe etliches Geld und viel Pflege in den Wagen gesteckt damit er so aussieht, wie auf den Fotos. Motor- und getriebetechnisch hat es aber letztlich Mathy bewirkt, dass ich mich nicht von dem Wagen getrennt habe. Ich stand kurz davor.Motor, laut und ruckelig. Beim Stau den ersten Gang einzulegen, war nahezu unmöglich. Nur mit viel Gas, und dann mit Ruckeln und Krachen im Getriebe. Und dazu musste ich höllisch aufpassen, um nicht auf den Vordermann aufzufahren (wg. des kräftigen Gasgebens). Manchmal klappte es mit dem 2. Gang. Manchmal aber eben nicht.Zweimal habe ich im Berliner Ring deswegen entnervt die Autobahn verlassen.

Dank Mathy bestehen diese Probleme seit Mai 2005 nicht mehr. Ich überstehe locker jeden Stau und kann Radio in gemäßigter Lautstärke hören. Manchmal muss ich mich vergewissern, ob der Motor überhaupt läuft. Auch für meine Frau ist Mathy ein Begriff. Fluche ich doch nicht mehr, wenn mal nach flotter Fahrt in den ersten Gang geschaltet werden muss.

Mathy macht also auch die Beifahrerinnen froh!

Mit freundlichen Grüßen

Klaus S.

Downloads

Verwendete Produkte

Weitere Erfahrungsberichte

Von A wie Auto bis zu Z wie Z-Antrieb ist alles dabei. 

Mit dem Motoröladditiv MATHY-M läuft der Motor…

Mit dem Motoröladditiv MATHY-M läuft der Motor wesentlich leiser und sanfter.

Roland H. aus Hürtgenwald
weiter lesen