MATHY® aus langer Tradition

Vom Rennfahrer entwickelte Qualität

Otto Mathé, Pionier der Schmierstofftechnik und ein großes Vorbild von Niki Lauda
Er eilte ein Rennfahrerleben lang von Sieg zu Sieg und war in Österreich schon zu Lebzeiten eine Legende. Vor und nach dem zweiten Weltkrieg war Otto Mathé einer der erfolgreichsten Motorsportler der Welt. Niki Lauda, ehemaliger Formel 1 Weltmeister, sagte in einem Interview: "Otto Mathé verehrte ich schon als kleiner Bub. Bewundert habe ich seine Autos und wie er Rennen fuhr, mit nur einem Arm!"

Mit Additiv geschmiert waren seine Motoren deutlich leistungsfähiger
Der 2. Weltkrieg war gerade zu Ende, als Otto Mathé begann, ein Additiv zu entwickeln, das die Schmierfähigkeit in Rennen angewandter Motoröle verbessern sollte. Er testete sein Additiv selber und setzte es in Rennen ein. Sofort liefen seine Motoren schneller und zuverlässiger als baugleiche Motoren von Konkurrenten. Einen Porsche fuhr Otto Mathé unter Rennbedingungen über 100.000 Kilometer ohne Ölwechsel, obwohl Porsche seiner Zeit noch einen Ölwechsel alle 3.000 Kilometer vorschrieb.

 

Otto Mathé war österreichischer Staatsmeister
Im Jahre 1952 siegte er bei 20 Starts in 20 Rennen und wurde österreichischer Staatsmeister. Um diese Leistung richtig würdigen zu können, muss man wissen, dass die Nennleistung seines Motors deutlich geringer war als die seiner Konkurrenten. Außerdem fuhr Otto Mathé einarmig. Sein rechter Arm war seit einem Unfall 1934 gelähmt.

Modernste Schmierstoff-Technologie für Motor, Kraftstoff und Getriebe
Auch nach seiner aktiven Motorsportlaufbahn entwickelte der erfolgreiche Erfinder und Motorentuner sein revolutionäres Additiv zur Reduzierung der Reibung weiter. Wenige Jahre vor seinem Tod übertrug Otto Mathé sein Wissen, Produktmarke und Forschungsergebnisse dem engagierten Unternehmer Dierk Müller. Damit waren Weiterentwicklung und Fortbestand dieser hochmodernen Schmierstofftechnologie gesichert.

Unter dem Namen MATHY® bekommt auch heute jeder Autofahrer modernste Schmierstoff-Additive. Mit MATHY® im Motor, Kraftstoff und Getriebe profitieren auch Ihre Serienfahrzeuge - sie werden leistungsfähiger, langlebiger und sparsamer.

Text mit Auszügen aus dem Buch über Otto Mathé "Sein Herz schlug für Porsche" von Gabriele Geutebrück, Berenkamp Verlag.

Dass ein Einarmiger (Otto Mathé) allen anderen davonfuhr, nahmen die Zuschauer immer wieder ungläubig und staunend zur Kenntnis
Otto Mathé und Niki Lauda
Historische Werbeetiketten für die "sagenumwobenen" Mathé-Schmierstoffe und Treibstoffzusätze.